Was essen bei Durchfall?

Was essen bei Durchfall?

Bei Durchfall ist der Darm in Aufruhr. Die falschen Speisen und Getränke würden den Organismus jetzt nur zusätzlich belasten. Daher ist Schonkost angesagt. Doch was darf man bei Durchfall essen? Welche Lebensmittel können die Beschwerden vielleicht sogar ein wenig lindern? Und: Wovon sollte man jetzt besser die Finger lassen? Verschaffen Sie sich hier einen Überblick.

Reichlich trinken

Bei Durchfall ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Denn Durchfall entzieht dem Körper viel Flüssigkeit – und das kann für den Organismus gefährlich werden.

Geeignete Getränke bei Durchfall

Bei Durchfallerkrankungen sollten 3-4 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich genommen werden.

Geeignet sind zum Beispiel:

  • Stilles Wasser
  • Schwarzer Tee
  • Grüner Tee
  • Kamillentee
  • Fencheltee
  • Glukose-Elektrolyt-Lösung aus der Apotheke
Gut zu wissen: Glucose-Elektrolyt-Lösungen gibt es fertig gemischt in der Apotheke oder können selbst hergestellt werden. Geben Sie dazu 5 EL Zucker, 1,5 EL Kochsalz und ein Glas Orangensaft in einen Liter abgekochtes Wasser.

Extra-Tipp: Auch eine warme Gemüsebrühe tut bei Durchfall gut und sorgt für ein zusätzliches Plus an Flüssigkeit.

Ungeeignete Getränke bei Durchfall:

Einige Getränke sollten bei Durchfall besser nicht im Glas landen. So ist zum Beispiel Milch in der Regel eher fett und damit schlecht bekömmlich. Darüber hinaus gehen manche Darminfektionen mit einem vorrübergehenden Mangel an Laktase einher. In der Folge kann Milchzucker schlechter verdaut werden. Und das kann wiederum Durchfall hervorrufen.

Alkohol sollte bei Magen-Darm-Problemen selbstverständlich tabu sein. Auch bei kohlensäurehaltigen Getränken ist jetzt Vorsicht angezeigt, da sie ebenfalls für Turbulenzen im Darm sorgen können.

Ungeeignet bei Durchfall sind also:

  • Kaffee
  • Alkohol
  • Milch
  • Fruchtsäfte
  • Kohlensäurehaltige Getränke
  • Zuckerhaltige Getränke
Gut zu wissen: Cola (mit Salzstangen) wurde lange Zeit als Hausmittel gegen Durchfall empfohlen. Allerdings enthält Cola nicht nur Kohlensäure, sondern auch zu viel Zucker. Daher sind Limonaden generell bei Durchfall nicht geeignet. Das gilt übrigens auch für „Light-Produkte“ mit Süßstoff.

Fasten bei Durchfall – muss das eigentlich sein?

Noch immer denken viele, dass man bei Durchfall besser nichts essen sollte. Doch Experten raten dazu, jetzt wirklich „auf seinen Bauch“ zu hören. Wer Appetit hat, darf ruhig vorsichtig testen, ob der Darm schon etwas verträgt. Denn so kann man neue Kraft tanken – schließlich raubt Durchfall jede Menge Energie.

Grundsätzlich empfiehlt sich meist ein langsamer Kostaufbau in folgenden Schritten:

1. Tag
  • ✓ Leicht gesüßter, dünner, schwarzer Tee
  • ✓ Elektrolytlösung
  • ✓ Frühestens nach 8 Stunden: Dünne Fleischbrühe (gesalzen)

2. Tag
  • ✓ Entsprechend Tag 1
  • ✓ Zusätzlich Zwieback

3. Tag
  • ✓ Entsprechend Tag 1
  • ✓ Zusätzlich Reis oder Kartoffeln

4. Tag und folgende
  • ✓ Übergang zu leichter Normalkost
Wichtig: Wenn Säuglinge und Kleinkinder Durchfall haben, sollte mit dem Kinderarzt Rücksprache gehalten werden.

Lebensmittel bei Durchfall: Dos & Don´ts

Grundsätzlich sollten bei Durchfall fette, stark gewürzte und schwerverdauliche Speisen gemieden werden. Leichte, bekömmliche Kost ist jetzt besser geeignet.

Geeignete Lebensmittel bei Durchfall

Lebensmittel Warum geeignet?
Zwieback
  • Gut bekömmlich
  • Fettarm
Karotten, gekocht

Zum Rezept
  • Magenfreundlich, insbesondere gekocht
  • Wirkt stopfend
  • In lang gekochter Form: Freisetzung von Zuckermolekülen, die Krankheitserreger sozusagen binden können
Äpfel, gerieben (mit Schale)

Mehr erfahren
  • Apfelschale enthält Pektin
  • Pektin hat wasserbindende Eigenschaften
Bananen, zerdrückt

Mehr erfahren
  • Bananen enthalten ebenfalls Pektin
  • Bananen liefern zusätzlich Kalium, das bei Durchfall verloren geht
  • In zerdrückter Form: noch besser verdaulich
Haferflocken (Schmelzflocken), gekocht

Mehr erfahren
  • Gut bekömmlich (in gekochter Form)
  • Regulieren die Verdauung

Gekochter Reis und gekochte Kartoffeln sind bei Durchfall ebenfalls als Schonkost geeignet.

Ungeeignete Lebensmittel bei Durchfall

Lebensmittel Beispiele
Fettreiche Lebensmittel
  • Fast Food
  • Chips
  • Butter
  • Wurst
Milchprodukte
  • Joghurt
  • Sahne
  • Käse
Scharfe Speisen und Gewürze
  • Chilli
  • Penne Arabiata
  • Chili con carne
Zuckerhaltige Speisen
  • Bonbons, Lollis, Schokolade
  • Kuchen
  • Kekse
Rohes Gemüse
  • Alle rohen Gemüsesorten
Blähende Lebensmittel
  • Kohl
  • Zwiebeln
  • Bohnen

Generell sollten Sie bei Durchfall auf sehr heiße und sehr kalte Speisen verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2021 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.